Aktuelles

 

Aufstellung

 

Die Weihnachtsgeschichte              19.Dez. 2016

Ob es wohl möglich ist, die Weihnachtsgeschichte aus den Zeiträumen der Vergangenheit in das Heute der Gegenwart hinein zu holen, dass sie in der eigenen inneren Welt zum Leben erwacht?

 

 

 

 

Termine für das Jahr 2017

 

Die Sinnhaftigkeit des menschlichen Körpers als Ausdruck geistiger Prinziepien

Die Organe in unserem Körper stellen eine Welt für sich dar – bilden sozusagen den Kosmos in uns ab.

Jedes Organ ist Verkörperung und Ausdruck eines Schöpfungsprinzips, das nicht nur auf der körperlichen  Ebene ein unverzichtbarer Bestandteil des ganzheitlichen Heil-seins mit sich bringt, sondern das auch als geistiges Prinzip verstanden und gelebt sein will.

Mit Mörser und Pistill wird Organsubstanz verrieben und durch den schrittweisen Prozess in seiner Wesenskraft erfahrbar gemacht.

Die Wissenschaft hat die Möglichkeit, mit Mikroskop, Ultraschall und CTG ect. die grobstoffliche Organsubstanz sichtbar darzustellen. In der Homöopathie kennen wir die Verreibung, um die feinstofflich unsichtbare Wesenskraft – die den Organen innewohnt - in inneren Bildern zu erleben.

 

Termine:

16.Jan.2017, 18-22Uhr

13.Febr. 2017, 18-22Uhr

06.März 2017, 18-22Uhr

10.April 2017, 18-22Uhr

08.Mai 2017, 18-22Uhr

03.Juli 2017, 18-22Uhr

Nähere Informationen können eingefordert werden.

--------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Was heißt es, gut geerdet zu sein?

 

Was heißt es, ganz mit allen Sinnen, ganz im emotionalen und geistigen  Erleben hier auf der Erde zu sein?

Was an uns ist Erde und gehört der Erde an?

Was heißt es, ein klares und deutliches Ja zu dem Leben hier in diesem Körper, in dieser Familie, in diesem Umfeld, unter genau den Umständen die man eben hat, leben zu können?

Welche Antworten können uns

die Kalkerde – also Calcium carbonicum,

die Tonerde – Alumina, und

das Salz der Erde – Natrium muriaticum 

auf diese Fragen geben?

Als Gefäß für die Seele und den Geist dient uns im irdischen Dasein unser Körper. Nur mit ihm und in ihm ist eine Existenz hier in der dichten Materie dieser Welt möglich. Hier kann der Lebensodem zum Erwachen und zur Reife gelangen, wenn er gut geerdet und fest verbunden mit seinem Körper ist, um so den Anforderungen des Hier-Seins in dieser Dimension gerecht zu werden.

 „Das Samenkorn muss in die Finsternis der Erde hineinsterben, damit die schönere Lichtgestalt sich erhebe“. F:Schelling

 

Termine:

alcium Carbonicum

10.-12. März 2017

Alumina

12.-14. Mai 2017

Natrium-muriaticum

14.-16. Juli 2017

Nähere Informationen können angefordert werden.